Gespenster geistern durch Gernach

27.10.2016

Mainpost 27.10.2016

GERNACH

Gespenster geistern durch Gernach

Die Gespenster werden wieder in Gernach unterwegs sein:
Am Montag, 31. Oktober, so etwa ab 17 Uhr geistern die Halloween-Gestalten durchs Dorf.

Die Gespenster wollen gerne Süßes, daher klopfen sie an die Türen und fragen, ob sie was bekommen. Es sind aber gute Gespenster, die an diesem Tag in Gernach herumgeistern.

Daher wollen sie niemanden belästigen, sondern nur dort um was Süßes anfragen, wo sie auch willkommen sind.
Daher sind alle Gernacher gebeten, ein Windlicht, oder einen gespenstischen Kürbis mit Kerze darin vor ihre Haustüre zu stellen. Dann wissen die Gespenster, dass sie willkommen sind. Häuser, die kein Licht vor der Haustür haben, werden nicht besucht.
Die Gespenster nehmen bei ihrem Gang durch das Dorf auch Rücksicht auf den Gottesdienst, der am Abend stattfindet: bis 18.15 Uhr ist der Gespensterspuk vorbei.
Dann ziehen sich die Gespenster in ihre gruselige Gruft in den Räumen von Komm-in zurück und feiern Halloween mit gruseligen Gespenstergerichten, so ähnlich wie auf dem Bild aus dem Jahr 2014.
Sie machen Disco und die Jüngeren sind zu Spielen eingeladen. Begleitet werden die Gespenster von den Obergespenstern Nicole Schneider und Aileen Berchtold und weiteren Alt-Gespenstern.

Zu den News