Meditative Stimmung

19.04.2017

Mainpost 19.04.2017

STAMMHEIM

Meditative Stimmung

 

Der Gesangverein Stammheim veranstaltete ein Tagesprogramm zur Einstimmung auf die Karwoche. Eine Station war der Kreuzw... Foto: Gerhard Scheller
Im voll besetzten Omnibus mit Angehörigen der Pfarreiengemeinschaft ging die Fahrt zunächst zum Bamberger Dom. Die Fahrt sollte der meditativen Vorbereitung auf die Kar- und Ostertage dienen.
In der Nagelkapelle feierte Pfarrer Andreas Engert die heilige Messe, die der Chor des Gesangvereins Stammheim mit ausgesuchten Liedern bereicherte. Vierstimmig erklangen ein „Meditatives Vater unser“, das „O Haupt voll Blut und Wunden“, von Johann Sebastian Bach und „Der Engel des Herrn.“
Nach einer Mittagspause wurde der Kreuzweg in Breitbrunn besucht. Pfarrer Engert, der die Kreuzwegandacht zusammengestellt hatte, betete anschließend mit Karin Frank vor. Die Beteiligten konnten auf dem über einen Kilometer langen Flurweg eine Stunde zur inneren Einkehr und Besinnung nutzen.

Angelegt wurde dieser Skulpturenweg im Jahr 2011 von der Gemeinde Breitbrunn mit Unterstützung vom naheliegenden Steinbruch und dem Amt für ländliche Entwicklung. Ausgestattet wurde dieser mit zum Teil lebensgroßen Figuren aus heimischem Sandstein. Der Schweinfurter Künstlerin Steff Bauer ist es nach Ansicht der Stammheimer Reisegruppe außerordentlich gut gelungen, dem für den Kreuzweg verwendeten feinkörnigen Stein einen ausdrucksvollen Charakter zu verleihen.
Zum Schluss bedankte sich Pfarrer Engert beim Chor, bei den Pfarreimitgliedern, den Organisatoren Karin Frank und dem Vorsitzenden Gerhard Scheller mit den Worten: „Das wird nicht mein letzter Besuch hier gewesen sein.”

Zu den News