Mehr als 40 Jahre im Dienst der Kirche

26.01.2017

Mainpost 26.01.2017

UNTERSPIESHEIM

Mehr als 40 Jahre im Dienst der Kirche

Am Sonntag feierte die Pfarrei St. Sebastian in Unterspiesheim das Fest ihres Namensheiligen mit einem feierlichen Gottesdienst. Im Gottesdienst sagte man Barbara (Betty) Scheuring für ihren mehr als 40-jährigen Dienst als Lektorin und Kommunionhelferin in St. Sebastian Dank.

Scheuring war als Lektorin und Kommunionhelferin eine „Frau der ersten Stunde“, war es doch auch nach dem Zweiten Vatikanischen Konzil durchaus noch nicht selbstverständlich, dass sich Frauen in liturgischer Funktion in den Altarraum trauten.
In der Zeit von 1995 bis 2013 war Betty Scheuring Vorsitzende des Unterspiesheimer Frauenbundes. 15 Jahre war sie die Präsidentin der Faschingssitzungen des Frauenbundes. Diese Sitzungen waren über die Grenzen Unterspiesheims bekannt für ihr tolles, kurzweiliges Programm, das immer wieder viele Besucher anlockte.
In der Zeit von 2004 bis jetzt engagierte sich Scheuring auch als Leiterin des Seniorenkreises Unterspiesheim. Auch beim Seniorenfasching konnte man erleben, wie originell und lustig sie sein kann.
Scheuring war aber nicht nur in der Öffentlichkeit tätig, sondern sie half auch tatkräftig mit, wenn es galt, etwa das Fastenessen vorzubereiten, im Pfarrbüro, der Katholischen Bücherei und dem Pfarrzentrum zu putzen und aufzuräumen. Auch beim Kirchenputzen war sie aktiv.

Kirchenpflegerin Alexandra Göbel, Pfarrgemeinderatsvorsitzende Inge Henkel und Pfarrer Thomas Amrehn dankten Betty Scheuring für die lange Zeit ihres Einsatzes für die Pfarrei und für das Gemeinwohl mit Blumen und einem Präsent. Die Verantwortlichen baten Scheuring, weiter mit der Pfarrei verbunden zu bleiben. Wer sie kennt, weiß, dass diese Bitte gute Aussicht hat, erfüllt zu werden.
Beim anschließenden Festessen im Pfarrzentrum nutzten viele Gäste die Gelegenheit, mit Scheuring in Erinnerungen zu schwelgen und sich auch persönlich bei ihr für ihren Einsatz zu bedanken.

 

Zu den News