Ökologischer Ausbau der Volkach

13.02.2017

Mainpost 13.02.2017

HERLHEIM            

Ökologischer Ausbau der Volkach

Mit einer brandneuen Nachricht überraschte Bürgermeister Horst Herbert nicht nur die Besucher der Herlheimer Bürgerversammlung, sondern auch seine Gemeinderäte. Die Volkach solle ab dem Zufluss des Seehausbaches ein Gewässer zweiter Ordnung und damit im Zuständigkeitsbereich des Freistaates, ökologisch ausgebaut werden.

Das heißt, das Bachbett werde einen geschlängelten Verlauf erhalten, damit das Wasser nicht mehr so schnell abfließen kann. Entgegen früheren Plänen werde somit kein Rückhaltebecken mehr entstehen, wofür schon bei der Flurbereinigung eine Fläche zurückbehalten worden sei. Ob die Gemeinde nicht die Möglichkeit habe, dies zu verhindern, fragte Anton Bedenk. Denn dadurch gebe es später Probleme durch den Rückstau des Wassers. Die landwirtschaftlichen Flächen würden überflutet, die Besitzer praktisch enteignet. Die geschlängelten Bachbette seien sehr schlecht sauber zu halten und würden versanden, führte Bedenk weiter aus.

Zusätzlich verschärft werde die Situation durch Biber, die hier leben und das Wasser anstauen. Mitarbeiter des Wasserwirtschaftsamtes wären jeden zweiten Tag vor Ort, um den Damm zurückzunehmen. Für das Dorf Zeilitzheim sei die Hochwassergefahr viel größer als für die landwirtschaftlichen Flächen, entgegnete das Gemeindeoberhaupt.

Speziell auf Herlheim eingehend erinnerte das Gemeindeoberhaupt an den Anschluss an das schnelle Internet Ende des vergangenen Jahres. Ein weiterer Breitbandausbau für das westliche Dorfgebiet mit einer Bandbreite von 30 bis 50 Megabit wird es noch Ende dieses Jahres geben.

Nur noch ein Bauplatz ist im Herlheimer Neubaugebiet frei. Da es bereits einen Bebauungsplan gibt, sei eine weitere Erschließung problemlos möglich. Am Mühlweg wurde eine Deckenerneuerung in Auftrag gegeben. Er hoffe, dass die Arbeiten im März ausgeführt werden, so Herbert. Der Landkreis plane den Ausbau der Straße zwischen Herlheim und Alitzheim, wobei auch ein Radweg entstehen soll.

Von den 5517 Bürgern in der Großgemeinde leben 484 in Herlheim, was ein Plus von acht Einwohnern gegenüber dem Vorjahr bedeutet.

 

Zu den News