Stammheim: Michael Wirsching ist neuer Schützenkönig

25.01.2017

Mainpost 25.01.2017

 

STAMMHEIM

Stammheim: Michael Wirsching ist neuer Schützenkönig

 

Der Schützenverein Hubertus Stammheim hat in der Zeit vom 6. bis 16. Januar ein Preis- und Pokalschießen veranstaltet. Am vergangenen Wochenende fand nun die feierliche Königsproklamation der neuen Schützenkönige statt.

Musikalisch begleitet vom Stammheimer Musikverein, zogen die Schützen zu den Häusern der neuen Könige. Erste Station: das Haus des neuen Jugend-Schützenkönigs Bastian Schwager. Dort übergab ihm Schützenmeister Josef Schmitt die Schützenkette.

Anschließend ging es weiter zum neuen Schützenkönig Michael Wirsching, dem Bürgermeister Horst Herbert die Kette überreichte. Unter Böllerschüssen traf der Zug schließlich im Musikerheim ein.

Dort begrüßte Josef Schmitt die Gäste und bedankte sich bei allen Schützen, die zum Gelingen des Schießens beigetragen hatten. Sein Dank galt auch dem Musikverein und den Preis-Sponsoren. Ein besonderes Lob ging an Alfons Wirsching für die Anfertigung des Vogels beim Schießen und an Günter Neubauer, der die Ehrenscheiben hergestellt hatte. Bürgermeister Horst Herbert freute sich über die große Zahl der Teilnehmer beim Vereinsschießen. Beim Preisschießen waren insgesamt 90 Teilnehmer angetreten. 17 Mannschaften nahmen am Mannschafts-Pokalschießen teil.

Das Schießen mit dem Schützenball sei das erste große Highlight im Stammheimer Vereinsjahr gewesen, so Herbert. Nach den offiziellen Ansprachen folgte schließlich die Preisverleihung durch Horst Herbert und Josef Schmitt. Neuer Schützenkönig ist Michael Wirsching. Er setzte sich gegen Peter Hahner (erster Ritter) und Horst Herbert (zweiter Ritter) durch.

Bastian Schwager ist der neue Jugend-Schützenkönig. Er gewann vor Dominik Moller (erster Ritter). Mit 387 Ringen wurde wieder Wolfgang Neubauer Vereinsmeister, vor Rainer Hübner (367 Ringe) und Josef Schmitt (360 Ringe). Jugend-Vereinsmeister ist Manuel Rettner mit 322 Ringen, ihm folgen Julian Klüpfel (278 Ringe) und Maximilian Ebert (253 Ringe).

 

Zu den News