Thema Versicherungen

27.09.2016

Mainpost 27.09.2016

GERNACH

Thema Versicherungen

Die Eigenheimervereinigung Gernach hatte zum Vortrag mit dem Thema „Versicherungen rund ums Haus“ ins TSV-Sportheim eingeladen.
Georg Grembler, Mitglied im Vorstand des Eigenheimerverbandes Bayern für den Bereich Unterfranken informierte über die Vorteile der Mitgliedschaft in der Eigenheimervereinigung: Haus-Grundstückshaftpflicht und Bauherrenhaftpflicht sind mit der Mitgliedschaft abgedeckt.

Versicherungssummen prüfen

Er empfahl, für die Zeit von Neu- oder Umbau eine Unfallversicherung für am Bau mithelfende Personen abzuschließen, um bei Personenschäden abgesichert zu sein. Ein Muss ist seiner Meinung nach die verbundene Wohngebäudeversicherung, die Leitungswasserschäden, Sturm- und Hagelschäden abdeckt. Hier sei es wichtig, immer wieder einmal nachzuprüfen, ob die Versicherungssumme noch ausreichend ist.

Die Wohngebäudeversicherung umfasst alles, was mit dem Haus fest verbunden ist, also z.B. die Einbauküche, während die Pendellampe im Schadensfall von der Wohngebäudeversicherung nicht ersetzt wird: hier ist die Hausratversicherung in der Pflicht.

Für sie gelte grob: pro Quadratmeter Wohnfläche sollte man 650 Euro absichern. Man sollte aber in jedem Fall überprüfen, ob dieser Wert ausreicht.

Zu jeder dieser Versicherungsarten gab es viele Fragen aus der Zuhörerschaft: Wenn bei einem Sturm ein fallender Ziegel von meinem Dach das Auto des Nachbars beschädigt - wer zahlt dann? Die Wohngebäudeversicherung.

Keine Versicherung zahlt, wenn ich den Wasserhahn versehentlich nicht zudrehe, und mein Haus nach Rückkehr unter Wasser steht. Für viele war auch neu, dass die Elementarversicherung nur eintritt, wenn im Haus ein Rückstauventil eingebaut ist, das verhindert, dass der Rückstau im Kanal bei einer Überschwemmung ins Haus eindringt.

Elementarschäden versichern

Der Bayerische Eigenheimerverband setzt sich dafür ein, dass es eine Verpflichtung für alle Hausbesitzer gibt, eine Versicherung gegen Elementarschäden abzuschließen – das würde die Beiträge für diese Versicherung erheblich sinken lassen.
Ausführlich informierte Grembler auch über die Privathaftpflichtversicherung.
Der Vortrag und die Fragen der Zuhörer sorgten dafür, dass die mehr als zwei Stunden wie im Flug vergingen, bis Georg Grembler seine Ausführungen beenden konnte.

Zu den News