VdK: Für die Mütterrente stark gemacht

28.11.2016

Mainpost 28.11.2016

ZEILITZHEIM

VdK: Für die Mütterrente stark gemacht

Einige interessante und unterhaltsame Stunden erlebten die Mitglieder der Ortsgruppe Kolitzheim des VdK im katholischen Pfarrheim in Zeilitzheim bei einer vorweihnachtlichen Feier.

Zunächst stand allerdings die Jahreshauptversammlung auf dem Programm. 234 Mitglieder habe der Ortsverein, in dem Herlheim, Kolitzheim, Lindach, Stammheim und Zeilitzheim vertreten sind, berichtete Vorsitzender Alois Volkmann. Bei der Haussammlung kamen 555,50 Euro zusammen.
Bürgermeister Horst Herbert ging bei seinen Grußworten auf die aktuelle Rentenproblematik ein und sprach über die Notwendigkeit der Barrierefreiheit, für die die Gemeinde Kolitzheim einiges tue. So soll auf dem schwer begehbaren Pflaster auf dem Marktplatz in Zeilitzheim eine Gehbahn angelegt werden, und im Rathaus wird ein Aufzug eingebaut.
Auf diese beiden Themen ging auch Winfried Huppmann vom Kreisverband des VdK ein. Maßnahmen, damit behinderte Menschen bestimmte Situationen besser meistern können, müssten mit Gespür umgesetzt werden. Für die Mütterrente habe sich der VdK starkgemacht. Weiter berichtete Huppmann vom Pflegestärkungsgesetz, das seit Anfang dieses Jahres in Kraft sei, zu dem allerdings viele Informationen fehlten.

Bei der VdK-Geschäftsstelle gebe es Informationsmaterial und auch eine Pflegebegleitperson könne dort angefordert werden.

Für langjährige Treue wurden einige Mitglieder geehrt. Dies waren für zehn Jahre: Anette Krines, Karl Rieger (beide Kolitzheim), Manfred Fielhold, Birgit Kassner, Lothar Krauß (Zeilitzheim), Beate Dereser, Josef Beuerlein (Stammheim) sowie Gerlinde Hemmerich aus Dürrfeld. 25 Jahre dabei ist Alois Pfaff aus Kolitzheim, 40 Jahre Manfred Treutlein (heute Ottendorf) und Walfried Dereser (heute Schweinfurt).

Das Ergebnis der Neuwahl: Im Amt bleiben Alois Volkmann (Herlheim) als Vorsitzender und Gerd Endres (Lindach) als sein Stellvertreter. Johanna Schwarz (Kolitzheim) ist weiterhin Schriftführerin und die Beisitzer sind, wie gehabt, Franz Graf (Kolitzheim), Robert Köcher (Stammheim) und Helmut Krines (Zeilitzheim). Damit gibt es in jedem der vertretenen Ortsteile mindestens einen Ansprechpartner. Da in diesem Jahr der Kassier ausgeschieden ist, übernimmt Gerd Endres dieses Amt zusätzlich.

 

Zu den News