Verein will Raiffeisengrundstück in Erbpacht

03.04.2017

Mainpost 03.04.2017

ZEILITZHEIM

Verein will Raiffeisengrundstück in Erbpacht

Auf ein „insgesamt großartiges Jahr für den Verein“ hat Sportclub-Vorstand Horst Herbert bei der Generalversammlung des 1. SC Zeilitzheim im vereinseigenen Sportheim zurück geblickt. Es stand vor allem im Zeichen der Jubiläumsfeierlichkeiten: Der Gesamtverein feierte sein 70-jähriges Bestehen, der Männerchor seinen 65. sowie die Taekwon-Do-Abteilung ihren 25. Geburtstag.
Auf der Tagesordnung stand auch das Erbbaurecht am Raiffeisengrundstück. Nach der Schließung der Bank-Filiale Ende letzten Jahres steht das Gebäude leer. Neben dem Bankgebäude gehören noch zwei Hallen, Lagerflächen sowie die gesamte Durchfahrt zum Grundstück. Das Sportheim und das Raiffeisengebäude sind direkt aneinandergebaut.
Insbesondere die Lagerflächen könne der Verein gut gebrauchen, waren sich alle einig. Dementsprechend sprachen sich die SC-Mitglieder per Beschluss unisono dafür aus, die Gebäude- und Freifläche im Erbbaurecht zu erwerben.

Den Reigen der Berichte eröffnete jedoch traditionell der Kassier. Marcel Hahner zeigte solide Finanzen auf. Kassenprüfer Sebastian Reißig bescheinigte einwandfreie Buchführung.
Die Wahl ging wieder in Rekordzeit über die Bühne. Die Mannschaft stellte sich geschlossen erneut zur Wahl: Horst Herbert als erster, Roswitha Krauß als zweite Vorsitzende und Georg Krauß als dritter Vorsitzender erhielten ebenso wieder das Vertrauen der Mitglieder wie Karen Oelkers als Schriftführerin und Marcel Hahner als Kassier. Diana Graf und André Krauß komplettieren die Vorstandschaft erneut als Beisitzer. Zu Kassenprüfer wurden Markus Unrau und Constantin Mahler bestellt.
In seinem Rückblick ging Herbert auf die Höhepunkte des Berichtsjahres ein. An erster Stelle nannte er das Marktplatzweinfest. Insgesamt sei es wieder eine „tolle Veranstaltung“ gewesen, auch wenn der Samstagabend nicht mit bestem Wetter gesegnet war.

Das Jubiläum wurde im Rahmen eines Ehrenabends mit Serenade im Sommer gefeiert, dabei wurden zahlreiche Mitglieder und Funktionäre geehrt. Weitere Highlights waren das Beachvolleyballturnier, die Winterwanderung und die Närrische Weinprobe an Fasching. Herbert appellierte jedoch auch an die Mitglieder, möglichst geschlossen zu den Veranstaltungen zu kommen.

Dank den Helfern

Der Vorsitzende sprach allen Helfern, die den Sportheim- und Vereinsbetrieb am Laufen halten, ein großes Kompliment und Dankeschön aus. Insbesondere dankte er seiner Stellvertreterin Roswitha Krauß, die den kompletten Wirtschaftsbetrieb koordiniere. Herbert wünschte sich allerdings, dass sich noch ein paar mehr Freiwillige zur Verfügung stellen, denn es wäre für alle leichter, wenn die Arbeit auf viele Schultern verteilt würde.

Bei den Berichten aus den Abteilungen machte Jim McLauchlan als Vertreter des Männerchors „Frohsinn“ den Anfang. Besonders die modernen Lieder seien bei den Auftritten sehr gut angekommen, betonte er erfreut. Auch der Projektchor gehe bald wieder an den Start.

Florian Hauck berichtete von den zahlreichen Veranstaltungen anlässlich des 25-jährigen Bestehens des Taekwon-Do in Zeilitzheim, unter anderem gab es eine Vorführung auf dem Sportplatz sowie einen Lehrgang in der Halle in Unterspiesheim. Die Abteilung zähle derzeit stolze 70 aktive Kinder, Jugendliche und Erwachsene. Durch den Einsatz vieler Übungsleiter könne nach wie vor qualitativ hochwertiges Training geboten werden. Außerdem freuten sich die Verantwortlichen der Abteilung über großartige Erfolge, insbesondere sechs Einzelmedaillen ihrer Schützlinge bei der bayerischen Meisterschaft.

Erfolge im Korbball

Im Korbballbereich waren drei Jugend- und eine Damenmannschaft aktiv. Aus dem von Abteilungsleiterin Jessica Schaar verfassten Bericht ging hervor, dass alles in allem eine erfolgreiche Spielzeit in Feld- und Hallenrunde hinter den Mädchen und Frauen liegt. Heike Herbert und Gillian McLauchlan berichteten von den Aktivitäten der beiden Turngruppen, deren Angebote nach wie vor gut genutzt werden. Zur jährlichen Radtour geht es heuer an die Elbe. Seit einem halben Jahr wurde auch das Kinderturnen wiederbelebt.

Im Herrenfußball heißt das Ziel in der Spielgemeinschaft mit Herlheim für diese Saison Klassenerhalt in der A-Klasse. Nach Abstieg in der letzten Spielzeit und einigen Zu- und Abgängen in der Folge, habe es zu Beginn Startschwierigkeiten gegeben, so Pascal Hahner, nun habe sich die Mannschaft aber gefunden.

Im Jugendbereich mit der JFG Kolitzheimer Gau werde es aufgrund von Spielermangel zukünftig allerdings schwierig, in jeder Altersklasse eine Mannschaft stellen zu können.

Zu den News