Von Bach bis Gershwin

04.07.2016

Mainpost 04.07.2016

ZEILITZHEIM

Von Bach bis Gershwin

Vier Posaunisten treten unter dem Ensemble-Namen „Opus 4“ auf. Sie geben am Freitag, 8. Juli, um 19.30 Uhr in Schloss Zeilitzheim ein Konzert. Bei gutem Wetter findet es als Openair Konzert im Arkadenhof statt.

Die Musiker teilen ihr Programm in zwei Teile. Auf Barockposaunen spielen sie Barockmusik. Sie beginnen mit Claudio Monteverdis festlichem „Gloria“ von 1641, von Jörg Richter für vier Posaunen arrangiert. Es zeigt den typisch weichen Posaunenklang mit seinem nahezu singenden Charakter, der durchaus auch an die Stelle von Vokalstimmen treten kann.

Es folgen weitere Komponisten dieser Zeit: Claude Gervaise, Don Carlo Gesualdo, Josquin des Prez und Tomas Luis de Victoria. Heinrich Schütz' Madrigal „Meine Seele erhebt den Herrn“ und das „Deutsche Magnificat“ von 1657 zeigen den stimmlichen Klang der Barockposaunen.

Natürlich steht auch Bach auf dem Programm. Die Toccata und Fuge in d-Moll, von Posaunen vorgetragen, zeigt, was dieses Instrument alles an technischen Dingen ermöglicht.

Aber ebenso gern wie Barockmusik spielen die Bläser von „Opus 4“ auch neuere Komponisten. Dazu legen sie die historischen Posaunen beiseite.

Die „Kaffeestunde bei Anna Magdalena Bach“ von Bernhard Krol wurde eigens für das Leipziger Ensemble geschrieben. Mit „Alexanders Ragtime“ von Irving Berlin von 1911, einer Bearbeitung der West-Side-Story Leonard Bernsteins und George Gershwins „An American in Paris“ reizen die Musiker alle effektvollen und technischen Möglichkeiten der Posaune aus. Der Leiter der Gruppe ist Jörg Richter, der Soloposaunist des Gewandhausorchesters Leipzig. Er hat die Gruppe „Opus 4“ 1994 ins Leben gerufen. Er ist zusammen mit den drei Posaunisten Dirk Lehmann, ebenfalls Bläser am Gewandhaus, Stephan Meinert, Soloposaunist im Orchester der Brandenburger Sinfoniker, und Wolfram Kuhnt, Bassposaunist der Staatskapelle Halle, schon früher in Zeilitzheim aufgetreten. In der Pause hat das Publikum Gelegenheit für einen Gartenspaziergang. Nach dem Konzert gibt es die Möglichkeit zu einem Imbiss mit Suppe, Käse und Wein. Dazu ist Anmeldung nötig.

Anmeldung: Tel. (0 93 81) 93 89, E-Mail: karten@barockschloss.de

 

Zu den News