Erträgliche Klassenstärken

15.09.2008
Mainpost 15.09.2008

KOLITZHEIM

Erträgliche Klassenstärken

Schulstart in Kolitzheim

(fi) Zum ersten Mal seit mehreren Jahren ist die Schülerzahl an der Grundschule Kolitzheim stabil geblieben. In den vergangenen Jahren gab es jeweils deutliche Rückgänge, die dazu geführt haben, dass die Schule statt drei- nur noch zweizügig ist.

201 Schüler werden die Schulorte in Zeilitzheim (je eine 1. und 2. Klasse), Herlheim (zwei 3. und eine 4.) und Stammheim (eine 1., 2. und 4. Klasse) besuchen. Die Klassenstärke reicht von 23 bis 27 Kindern, informiert Schulleiter Manfred Erben.

 

Eine Besonderheit in Zeilitzheim ist, dass Grundschule und Kindergarten unter einem Dach zu finden sind. Auch in Stammheim liegt die Schule in unmittelbarer Nähe zum Kindergarten. Personell, so Erben, ist die Schule sehr gut ausgestattet. Am meisten können sich die Kinder in Herlheim auf den Schulbeginn freuen, denn zum einen gibt es neue Stühle, zum andern erstrahlt das Schulhaus in frischen Farben.

 

Deutlich ist der Rückgang der Schülerzahl im Gegensatz zur Grundschule an der Hauptschule Kolitzheim in Unterspiesheim. Nur noch 101 statt 111 Schüler im Vorjahr gehen hier an den Start. Schulleiter Elmar Walter steht aber zu seiner kleinen Schule, denn hier herrsche eine familiäre Atmosphäre, was wiederum eine gute Disziplin begünstige. Zwölf Lehrer unterrichten in den fünf Klassen zwischen 17 und 25 Schüler. „Damit sind wir bestens versorgt und können alle Fächer anbieten“, freut sich Elmar Walter. Für die 7. Klassen gibt es ein eigenes Praxisfach.

 

Zu den News