Mit 324 Mitgliedern der größte Verein im Ort

11.04.2009

Mainpost 11.4.2009

 
GERNACH
Mit 324 Mitgliedern der größte Verein im Ort

Rück- und Ausblick in der Jahreshauptversammlung des TSV Gernach
es) Die Feier des 80-jährigen Bestehens des TSV Gernach, die Dachsanierung und die Installation einer Photovoltaik-Anlage auf dem Dach des TSV-Sportheims, sowie die vielfältigen sportlichen Aktivitäten waren die Hauptpunkte im Jahresbericht des Vorsitzenden Dieter Dietz in der Jahreshauptversammlung des TSV Gernach, mit 324 Mitgliedern dem größten Verein im Ort. Etwa 60 Mitglieder waren zur Jahreshauptversammlung gekommen.
Nach den Vorträgen des Vorsitzenden und von Schriftführerin Ruth Grau konnte Kassier Fridolin Gerber deutlich machen, dass die Schulden, die wegen der Dachsanierung aufgenommen werden mussten, überschaubar bleiben, auch aufgrund der Einkünfte, die durch die Photovoltaikanlage zu erwarten seien. Die Kassenprüfer Alfred Glos und Bruno Back bestätigten Gerber eine einwandfreie Kassenführung.
Laut Abteilungsleiterin Margot Weilhöfer sind inklusive der sieben Neuzugänge derzeit 60 Frauen Mitglied der Gymnastikabteilung.
Seit Frühjahr vergangenen Jahres nimmt nach fünfjähriger Pause wieder eine erste Fußballmannschaft des TSV Gernach am Spielbetrieb teil. Der Dank von Trainer Uwe Wirsing galt in diesem Zusammenhang nicht zuletzt den Spielern der Alten Herrenmannschaft, die aushelfen, wenn Not am Mann sei.
Winfried Nickel als Betreuer der Seniorenmannschaft berichtete von 19 Freundschaftsspielen und dass besonders die Geselligkeit geplegt werde.
Dieter Dietz ging auf die Jugendfördergemeinschaft Altmainschorn ein, zu der sich die Sportvereine aus Heidenfeld, Hirschfeld, Lindach, Stammheim und Gernach zusammengeschlossen haben, um Jugendmannschaften bilden zu können. In vielen Mannschaften spielen Gernacher Jungen mit, in der U 13 sogar einige Mädchen.
Für die Korbball-Abteilung gab Michaela Nickel bekannt, dass 26 aktive Spielerinnen der Abteilung angehören. Die Jugend 19 steige als Meister der Hallenrunde 2008/09 von der Bezirks- in die Landesliga auf. Die 1. Mannschaft holte sich den Titel in der Kreisklasse B2 in der Halle und spielt künftig in der Kreisklasse A. Die Jugend 15 musste für die neue Runde wegen zu geringer Mannschaftsstärke abgemeldet werden.
Alfred Glos, Leiter der Tischtennis-Abteilung informierte, dass 29 Spieler an der Platte stehen, darunter zehn Jugendliche. Die Aufstiege der beiden ersten Mannschaften in die nächsthöhere Spielklasse mache es schwer, dort erneut sportliche Erfolge zu erzielen. Die Dorfmeisterschaft gewannen Michael Back im Einzel und Stephan Räth und Tobias Glos im Doppel.
Wie Dieter Dietz als Abteilungsleiter für Laufen/Nordic Walking erklärte, nehmen insgesamt 43 Personen am regelmäßigen Training teil. Bei der Schweinfurter Waldlaufmeisterschaft habe Kurt Hahner in der Gruppe M 55 den 2. Platz belegt. Den Großgemeinde-Laufpokal habe die Mannschaft des TSV schon zwei Mal gewonnen: bei einem weiteren Sieg bleibe der Pokal in Gernach.
Die Jugendabteilung plane einen Erlebnistag für alle Jugendlichen in Gernach, war dem Bericht von Abteilungsleiter Georg Berchtold zu entnehmen.
Die nach dem neuen Ehrenamtlichen-Gesetz notwendige Satzungsänderung fand die Zustimmung der Versammlung.
Schließlich verwies Vorsitzender Dietz noch auf die Trockenlegung des Kellers von außen, die Erneuerung der Toiletten im Keller und die Renovierung des Jugendraumes als demnächst anstehende Projekte.
Zu den News