Montessori-Fortbildung kommt Kindern zugute

24.07.2009

Mainpost 24.07.2009

KOLITZHEIM

Montessori-Fortbildung kommt Kindern zugute

Neuorientierung im Kolitzheimer Kinderhaus – Leiterin Tanja Pohl beendete Zusatzausbildung

 „Hilf mir, es selbst zu tun.“ Dieser Grundsatz der Montessori-Pädagogik nimmt seit einiger Zeit in der Erziehungsarbeit des Kinderhauses St. Sebastian in Kolitzheim einen immer breiteren Raum ein. Ziel ist es, dass Kinder in ihren eigenen Aktivitäten begleitend unterstützt werden, heißt es in einer Pressemitteilung des Kinderhauses.

„Immer einen Schritt voraus sein“, sei die Devise der Kinderhausleiterin Tanja Pohl. Eine Montessori-Fortbildung vermittelte ihr weitere Grundsätze. Vom September 2007 bis diesen Juli absolvierte die Erzieherin eine zweijährige Zusatzausbildung, die sie mit Diplom abschloss.

Der Träger, der Pfarrcaritasverein Kolitzheim, würdigte das Engagement Pohls und überreichte ihr ein Geschenk als Dank für ihren überdurchschnittlichen Einsatz im Kinderhaus mit derzeit 34 Kindern.

Die Struktur des Hauses habe sich seit ihrem Eintritt sehr verändert, heißt es in der Mitteilung. Pohl sei eine Persönlichkeit mit Richtlinien und Grundsätzen. Ihrem Einsatz sei es zu verdanken, dass sich die Kinder im Kinderhaus sehr geborgen fühlen. „Sie sind nicht nur für unser Kinderhaus, sondern für die Großgemeinde eine Bereicherung“, sagte Vorsitzender Harald Peppel.

Die Kinder des Kinderhauses profitierten von der Montessori-Erziehung, versicherte Pohl. Ziel des Erzieherteam sei, die Kinder ganzheitlich zu fördern. „Wir orientieren uns an den Kindern und messen uns nicht an anderen“, so Pohl.

Ihre Kolleginnen Jutta Klein, Tatjana Weimer und Elisabeth Jäcklein unterstützten die Umstellung des Erziehungsstils. Montessori-Fortbildungen seien auch im Team geplant. Die Arbeit mit Montessori-Material werde laut Mitteilung immer nur ein Teil des Angebotes sein.

Die Früchte der Arbeit zeigten sich in glücklichen Kindern, einem deutlich geringeren Lärmpegel und zufriedenen Eltern, meinte Schriftführerin Ruth Ziegler.
Zu den News