Noch keine Antwort auf Brief

31.07.2009

 

Mainpost 31.07.2009

KOLITZHEIM

Noch keine Antwort auf Brief

 

Nach Bericht über gemeinsame Kläranlage

Der Gemeinderat stimmte zu, sich an der Erstellung eines Integrierten ländlichen Entwicklungskonzepts (ILEK) zu beteiligen. Die meisten der 12 Mitgliedsgemeinden der Region Main-Steigerwald hätten schon zugestimmt, berichtete Bürgermeister Horst Herbert. Die Kosten belaufen sich auf 50 Cent pro Einwohner. Für die Gemeinde Kolitzheim bedeute dies knapp 30 000 Euro. „Wir haben Vorteile davon“, so das Gemeindeoberhaupt.

Nachdem er in der Tageszeitung den Bericht über die Gemeinderatssitzung in Sulzheim gelesen habe, bei der über eine gemeinsame Kläranlage beraten wurde, habe er an Bürgermeister Michael Geck einen Brief geschrieben, berichtete Bürgermeister Horst Herbert.

Er habe noch keine Antwort erhalten. Die Gemeinde Kolitzheim könne nicht, wie gefordert, noch mehr Kosten für eine gemeinsame Kläranlage übernehmen.

Das Angebot, die Kosten für die Druckleitung von Herlheim nach Zeilitzheim alleine zu tragen, stehe. Darüber hinaus gehe nichts. Zwar habe Sulzheim höhere Investitionskosten, bei den Betriebskosten spare diese Gemeinde aber deutlich. Bei einer Laufzeit von 50 Jahren sei eine gemeinsame Anlage für beide Gemeinden wesentlich günstiger.

Die internationale Schule habe kein Interesse am demnächst leer stehenden Gernacher Kindergarten, berichtete das Gemeindeoberhaupt weiter. Die Schule wolle an einem Ort, in Grafenrheinfeld, bleiben. Man müsse sich ein Nutzungskonzept überlegen, meinte der Gernacher Rat Reinhard Heck.

 

Zu den News