Schoppenwetter zum 42. Weinfest am Stammheimer Eselsberg

19.05.2009

Mainpost 19.05.2009

STAMMHEIM

Schoppenwetter zum 42. Weinfest am Stammheimer Eselsberg

 

Pünktlich zur Eröffnung des 42. Stammheimer Zeltweinfestes hatte Petrus am Freitag die dunklen Regenwolken verscheucht und ideales Weinfestwetter geschickt. Die Kooperation der Festverantwortlichen von Musik- und Sportverein sowie der katholischen Kirchengemeinde zeigte sich deshalb auch recht zufrieden. Seit 42 Jahren verbindet das Stammheimer Weinfest die Qualität der Lage Stammheimer Eselsberg und vernünftige Preise. Wie unser Bild zeigt, waren zur Festeröffnung die Ehrengäste zahlreich der Einladung der neuen Stammheimer Weinprinzessin Katharina Hackenberg gefolgt: die Fränkischen Weinkönigin Anna Saum, 14 Weinprinzessinnen aus der Region und drei Symbolfiguren aus den umliegenden Weinorten waren gekommen. Den Auftakt bildete ein Empfang mit Weinprobe im Musikerheim in Stemmheim. Von dort aus ging es bei herrlichem Sonnenschein im Festzug, mit Fahnenabordnungen und Musik, durch den Winzerort zum Festzelt. Weinprinzessin Katharina versprach den Gästen, dass bei dem reichhaltigen Weinangebot für jeden Geschmack der geeignete Wein dabei sein wird. Bürgermeister Horst Herbert und Festleiter Peter Fischer begrüßten die Ehrengäste. Am autofreien Sonntag gab es für die Radfahrer ein deftiges Mittagessen im Festzelt und die Blasmusikliebhaber kamen am Abend auf ihre Kosten. Zum Abschluss des 42. Stammheimer Weinfestes am Montag gab es ab 18 Uhr das traditionelle Kesselfleischessen und gegen 20 Uhr kamen die ersten frischen hausgemachten Blutwürste auf den Tisch

Zu den News