Stimmungsvolle Tage beim Straßenweinfest

27.07.2009

Mainpost 27.07.2009 

 

STAMMHEIM

Stimmungsvolle Tage beim Straßenweinfest

Einkehr am idyllischen Dorfweiher

Die Kombination aus historischen Gebäuden, dem idyllischen Dorfbrunnen und dem Stammheimer Wein war wieder Garant für ein gelungenes Stammheimer Straßenweinfest. Bereits zum 27. Mal konnten sich die Gäste überzeugen, dass das Stammheimer Fest rund um den Dorfweiher mit zu den schönsten Weinfesten Frankens zählt.

Offiziell eröffnet wurde das Weinfest von der amtierenden Weinprinzessin Katharina, die zuvor gemeinsam mit ihren Gästen, Fahnenabordnungen und Musik Einzug am Festgelände gehalten hatte, wo sie ihrem Amt entsprechend die Eröffnungsworte sprach. Sie begrüßte auch zahlreiche Wein-Repräsentantinnen aus den Winzergemeinden der Mainschleife und der Region Steigerwald. Bürgermeister Horst Herbert konnte als Hausherr eine Vielzahl von Busgruppen aus ganz Deutschland willkommen heißen.

Die Festgemeinschaft (Sportverein, Musikverein und Kirchenverwaltung) hatte es auch diesmal wieder geschafft, dass sich die zahlreichen Weinfreunde zu Hause fühlten. So konnten die Besucher den Gaumenfreuden erlesener Bocksbeutelweine des Stammheimer Eselsberges im Rathauskeller frönen. Im Wahljahr gesellte sich neben zahlreichen Ehrengästen auch Ex-Wirtschaftsminister Michael Glos zum Schöppeln unter die Weiden am Dorfweiher. Glos, der bekennender Silvanerfreund ist, lobte die Identität der Stammheimer mit Ihrem Wein. Der örtliche Zusammenhalt sei es, so Glos, gepaart mit schönen Mädchen, einer herrlichen Landschaft und einem sehr guten Wein, was ein typisch fränkisches Weinfest wie in Stammheim ausmache.

Zu den News