„Wir wollen beweisen, dass Du uns wichtig bist“

20.10.2008
Mainpost 20.10.2008

GAIBACH/HERLHEIM

„Wir wollen beweisen, dass Du uns wichtig bist“

Scheck für Schüler im Rollstuhl – Sich der sozialen Verantwortung bewusst

(rr) Einen Scheck über 3400,34 Euro überreichte der Schulleiter des Franken-Landschulheimes, Oberstudiendirektor Ralph Berneker, dem Schüler der Kollegstufenklasse 12, Sebastian Wächter aus Herlheim.

Dessen Klassenkameraden waren zwar eingeweiht, hatten aber dicht gehalten und nichts verraten. Und so war das Ganze eine riesige Überraschung für den Kollegiaten, der seit seinem Freizeitunfall am 8. Dezember 2007 im Rollstuhl sitzt.

 

Die Summe sei als Hilfestellung gedacht, informierte Berneker über die Spenden der gesamten Schulfamilie, die auf das Sparkonto des jungen Herlheimers gehen.

 

„Wir möchten Dir ganz einfach den Weg zum Abitur erleichtern“, sagte der Schulleiter auch mit Blick auf bauliche Maßnahmen innerhalb der Schule, wie die Einrichtung eines Sonderparkplatzes, die Schaffung einer behindertengerechten Zufahrtsrampe, die Bereitstellung einer Behindertentoilette und einiges mehr.

 

„Mit der finanziellen Zuwendung wollten wir zum einen dokumentieren, dass wir uns der sozialen Verantwortung bewusst sind. Außerdem wollten wir ein Zeichen setzen und Dir beweisen, dass Du uns wichtig bist“, wandte sich der Schulleiter mit herzlichen Worten an Sebastian.

 

Mehrere Spender

 

Sämtliche Entscheidungsträger und Gremien (Schulleiter, Internatsleiter, Lehrerkollegium, Schulforum, Elternbeirat und Sachaufwandsträger) hatten zugestimmt, das Geld an Sebastian Wächter zu übergeben.

 

Der Beitrag der Schulgemeinschaft setzt sich zusammen aus Spenden des Kollegiums in Höhe von 846 Euro, der Musik-Theatergruppe mit Birgitta Kirch (300 Euro), der Klasse 8 RA mit 26,65 Euro (Einnahmen am Tag der offenen Tür) und dem Gewinn des Sommerfestes über 2200 Euro.

 

Zu den News